Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Abgeordnete zu Gesprächen in Rositz vor Ort

Initiiert durch die LINKEN-Abgeordneten im Petitionsausschuss im Thüringer Landtag findet am kommen Donnerstag, den 19. März, ein Vor-Ort-Termin in Rositz statt. Neben den im Petitionsausschuss tätigen Abgeordneten der LINKEN Anja Müller, Ute Lukasch und Diana Skibbe werden auch Tilo Kummer (LINKE) als Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Energie und Naturschutz sowie das Ausschussmitglied Dagmar Becker (SPD) dabei sein.

„Wir nehmen die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger ernst“, betont die Sprecherin der LINKEN im Thüringer Landtag für Petitionen und Bürgerbeteiligung, Anja Müller, und verweist darauf, dass die umweltschädigenden Einflüsse, die vom Teersee Rositz ausgehen, auch nach dessen Sanierung noch nicht völlig beseitigt sind. Gesundheit und Eigentum der Anlieger seien noch immer beeinträchtigt.

„Wir danken deshalb ausdrücklich den örtlichen Bürgerinitiativen, die sich über Jahrzehnte hinweg für eine ökologische Altlastensanierung eingesetzt haben. Den immer noch bestehenden Problemen gehen wir auch als Mitglieder des Petitionsausschusses bzw. des Umweltausschusses nach“, so Skibbe. Die Abgeordneten wollen sich mit dem Termin am Donnerstag vor der Anhörung durch den Petitionsausschuss in der nächsten Woche (23. März) ein Bild von den Belastungen und ihren Auswirkungen auf die Bürgerinnen und Bürger machen.

Treffpunkt ist um 15.00 Uhr in Rositz, Talstraße 10 (am Denkmal), mit Vertretern der Bürgerinitiative und des Landratsamtes sowie Gemeindevertretern und Kreistagsabgeordneten sowie interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Die Vertreter der Presse sind zu diesen Vor-Ort-Gesprächen ebenfalls herzlich eingeladen.