Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kostenfreie und unbürokratische Bescheinigungen

„Der Wartburgkreis muss kostenfrei und ohne Beantragung an Genesene die Nachweise für eine überstandene Infektion zur Verfügung stellen. Das ist unbedingt wichtig, schließlich darf nicht der Geldbeutel oder eine bürokratische Beantragung darüber entscheiden, ob Genesene ihren Nachweis erhalten“, betont Anja Müller (MdL DIE LINKE).

Der Nachweis über eine überstandene Krankheit ist notwendig, um zukünftig einige Erleichterungen bezüglich der Corona-Auflagen zu erhalten. Dies betrifft u.a. Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen. Hintergrund ist die Entscheidung des Bundesrates, dass eine juristische Gleichstellung von COVID-19 Genesenen und voll Geimpften erfolgen wird.

„Die Landkreis Sonneberg und Ilmkreis machen es vor und geben unbürokratisch und unentgeltlich diese Nachweise den ehemaligen Erkrankten heraus, informiert Müller.

Weiter verweist sie darauf, dass der Wartburgkreis, mit seiner sehr bürokratischen und bürgerunfreundlichen Haltung, ehemalige Erkrankte somit zweimal bestraft. „Nicht alle Menschen heben sich die vielleicht vor 13 Monaten ausgestellten Quarantänebescheinigungen durch das Gesundheitsamt auf und nicht alle Menschen können sich in Zeiten von Kurzarbeit eine neue Beitragspflichtige Bescheinigung leisten.

Auch daran sollte die Verwaltungsspitze im Landratsamt denken, zumal der Wartburgkreis mehr als 15 Millionen Euro in der Rücklage hat, wie aus der Jahresabschlussrechnung 2020 zu ersehen ist.