Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Förderscheck für Schrauberwerkstatt

von links nach rechts: Anja Müller, Sascha Bilay, Vaiko Weyh, Lars

„Eine Solarbetriebene Schwalbe haben die Menschen in der Region bestimmt noch nicht gesehen. Zukunftsorientiert und innovativ, dass verdient Respekt und Anerkennung so Anja Müller (MdL DIE LINKE). Während des Vor-Ort-Besuches in der Schrauberwerkstatt in Schweina überreichten die beiden Abgeordneten Müller und Bilay einen Förderscheck in Höhe von 450€ aus dem Fond der Alternative 54 e.V. 

Aber nicht die Scheckübergabe war der hauptsächliche Grund des Besuches, vielmehr waren die Landtagsabgeordneten daran interessiert zu erfahren, wie man dem Projekt Schrauberwerkstatt Unterstützung geben kann. In dieser Werkstatt wird interessierten Kindern und Jugendlichen handwerkliches Geschick beigebracht und beim Aufbau alter Simson Mopeds haben die Kids, spätestens wenn die Maschinen laufen, auch Erfolgserlebnisse aufzuweisen.

Gerade mit Blick auf die Situation in vielen Handwerksbetrieben ist diese Vorausbildung oder das wecken des Interesses am Handwerksberufes unbezahlbar, sind Müller und Bilay überzeugt.

"Mittlerweile", so der Vorsitzende des Vereines „Stadt in Stadt e.v." Vaiko Weyh, "haben wir Anfragen aus dem Umkreis von 70 km. Die Menschen entdecken in den Garagen ihre alten Mopeds und Schwalben und fragen uns an, ob wir die in Schuss bringen können."

Die Arbeit mit den Jugendlichen an den Maschinen macht unglaublich viel Spaß, so Weyh weiter. 

Natürlich wäre es fantastisch wenn weitere Unterstützung von Stadt und Landkreis zur Verfügung gestellt werden könnte, denn dies ist doch Thüringen-weit ein einmaliges Projekt, so Müller und Bilay zum Abschluss.