Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Mitglieder des Seniorenverbandes zu Gast im Landtag

Rechtzeitig zur Debatte um den Beschluss des Thüringer Landtages für eine gemeinsame Stadt Bad Salzungen mit den neuen Ortsteilen Tiefenort, Frauensee und Ettenhausen a.d.S. live mitzuerleben nahmen Mitglieder des Seniorenverbandes Wartburgkreis auf der Tribüne des Thüringer Landtages Platz.

Und so konnten sie miterleben wie auch anschließend jeder einzelne Landtagsabgeordnete abgestimmt hat. Das führte in der darauffolgenden Gesprächsrunde mit der Abgeordneten Anja Müller (DIE LINKE) selbstverständlich zu Nachfragen. Aber nicht nur dies war Thema sondern auch die politischen Schwerpunkte von Müller und so konnte sie anhand von dem Gesetz zur direkten Demokratie in den Kommunen berichten, wie langwierig so ein Gesetzesverfahren manchmal dauern kann. Ist es doch notwendig in den Fraktionen und mit den Koalitionspartnern auf einen gemeinsamen Entwurf zu kommen. Aber Müller brachte auch ihren Stolz darüber zum Ausdruck, dass Thüringen mit dem Gesetz zur direkten Demokratie in den Kommunen man nun Platz 1 in der Bundesrepublik einnimmt. Doch keinesfalls will die Abgeordnete es dabei belassen und so wurden leidenschaftlich laufende Projekte angesprochen.
Zum Abschluss gab es für die Mitglieder des Seniorenverbandes noch ein paar Stunden um auch in der Landeshauptstadt das eine oder andere zu besichtigen.