Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Finanzielle Unterstützung durch die LINKEN

Innerhalb der letzten Tage unterstützen die Linken aus der Wartburgregion zwei Vereine mit insgesammt 600€

Jugendfeuerwehren in ihrer Arbeit zu unterstützen in ist ein wesentlicher Baustein der Linken Landtagsabgeordneten Anja Müller. Und so war es eine Selbstverständlichkeit ,dass das Abgeordnetenbüro auch bei der Finanzierung der Busfahrt zum Landesausscheid nach Kranichfeld einsprang.

Kurzfristig erhielten die Mitglieder des Kreisjugendfeuerwehrverbandes zur Finanzierung der gemeinsamen Fahrt eine Absage durch das Landratsamt in Bad Salzungen. Das war ein kräftiger Schlag für den Kreisjugendfeuerwehrverband . War doch bereits alles seit längerem vorbereitet und die Jugendfeuerwehren aus Steinbach, Schweina und Bernshausen hatten sich im Kreisausscheid im April dieses Jahres dafür qualifiziert.

Um dieses gemeinsame Erleben für alle trotzdem zu ermöglichen wurde sehr unbürokratisch durch die Mitglieder der Alternative 54 e.V. abgeholfen. Mit einem Förderscheck in Höhe von 450€ und einem weiterem Betrag von den Mitgliedern der Kreistagsfraktion der LINKEN in Höhe von 100€

konnte die Kreisjugendfeuerwehr am Landesausscheid teilnehmen. Deutlich macht sich auch hier wieder bemerkbar, dass schöne Reden den Menschen vor Ort , wie zuletzt bei der Ehrenamtsgala durch den Landrat, nichts bringen, sondern dass wir gezielter über die richtigen Maßnahmen zur Unterstützung der Jugendfeuerwehren sprechen müssen und abschließend bleibt die Abgeordnete Müller und ihre Mitglieder aus der Kreistagsfraktion dabei,die Nachwuchsförderung bei den Feuerwehren und die Brandschutzerziehung muss auf breitere Füße gestellt werden und darf nicht nur dem Ehrenamt überlassen werden.

Ehrenamtlich wurde am Samstag in Barchfeld wieder eine tolle Ziervögelausstellung auf die Beine gestellt. Und auch da unterstützte das Abgeordnetenbüro Anja Müller (DIE LINKE) nicht nur mit schönen Worten, sondern durch ihren Mitarbeiter Sven Schlossarek wurde eine Barspende in Höhe von 150€ an den Verein überreicht.

Müller kann die Vereine nur dazu auffordern sich weiter so rege an sie und ihr Team zur Unterstützung der ehrenamtlichen Tätigkeiten zu wenden. „Machen ist wie wollen, nur krasser!“, so sagte es Kristina Vogel und das sollte für uns Anspruch in dieser Gesellschaft sein.