11. Dezember 2017

Alternative 54 e.V. unterstützt Sehbehinderten Sportschützen - Anja Müller übergab Förderscheck

Udo Willing, Anja Müller, Dieter Schmidt (Betreuer von Heino Römhild), Heino Römhild (Sehbehinderter Sportschütze), Sven Vesper (Vereinsvorsitzender)

Anlässlich des Trainingsschießens der Schützengesellschaft Barchfeld/Werra 1886 e.V. übergab Anja Müller, Mitglied des Thüringer Landtages, einen Förderscheck in Höhe von 400 Euro. Diese finanziellen Mittel werden für die Ausrüstung des Sportschützen Heino Römhild aus Breitungen verwendet. „Um für den schützen bessere Möglichkeiten zu schaffen, wird ein Matchluftgewehr mit entsprechender und spezieller Zielvorrichtung benötigt“, so Vereinsvorsitzender Sven Vesper. Die Schützengesellschaft hat zurzeit 105 Mitglieder, hiervon sind 14 Schüler und Jugendliche unter 18 Jahren.

Die Vereinsjugend wird unter Anleitung qualifizierter Fachübungsleiter in verschiedenen olympischen Disziplinen im Sportschießen trainiert. Seit über einem Jahr besteht auch die Möglichkeit für Menschen mit körperlicher Behinderung am Sportschießen teilzunehmen. Zu ihnen gehört auch Heino Römhild welcher aktiv an Wettkämpfen teilnehmen kann.  „Hier leistet der Verein mit seinem Vorstand hervorragende Arbeit. Die Unterstützung durch die Alternative 54 könne nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein", will die Abgeordnete den Scheck „vor allem als Anerkennung und Ausdruck der Wertschätzung der geleisteten Arbeit“ verstanden wissen.

Die Fördersumme stammt aus den Mitteln des Vereins der Alternative 54 e.V. Hier spenden die Landtagsabgeordneten der Linken regelmäßig ihre automatischen Diätenerhöhungen. Diese sind in der Thüringer Landesverfassung geregelt. Seit der Vereinsgründung im Jahr 1995 wurden durch die Alternative 54 Erfurt e.V. bereits über 3500 Zuwendungen bestätigt. Die Gesamtsumme der ausgereichten Spenden beläuft sich auf über 1.113.000,00 €.