20. Dezember 2017

Besuchergruppe im Landtag

Zum Abschluss des Jahres und passend zum letzten Plenum des Thüringer Landtages reiste eine bunte Mischung aus vielen Ehrenamtlich Tätigen ( Hundskopfverein Leimbach, Kommual engagierte Gemeinde und Stadträte sowie Vereinsvorsitzende) aus der Region nach Erfurt um von der Besuchertribüne den Abgeordneten über die Schulter zu schauen.

Natürlich spielte das gerade beschlossene Kostenfreie Kindergartenjahr eine Rolle, aber auch die Straßenausbaubeiträge in der Gemeinde Leimbach wurden in einem Gespräch mit der Abgeordneten Anja Müller ( DIE LINKE ) diskutiert. Und da man alle Fachleute im Hause hat, holte Müller den Experten Kuschel gleich mit zu dem Gespräch.  Weiter gab es Einblicke in den Alltagsablauf der Abgeordneten und Müller stellte ihre Politikfelder (Demokratie, Bürgerbeteiligung, Strafvollzug und Petitionsrecht) vor und freute sich über den langausgearbeiteten Gesetzesentwurf zur Abschaffung des Finanzvorbehaltes aus der Thüringer Verfassung. Über ein Jahr wurde daran mit den Koalitionspartnern gearbeitet und bis so eine Idee als Gesetz auf den Weg gebracht wird, war schon sehr spannend zu erfahren. Frau Lückert aus Leimbach erwartete noch eine ganz besondere Überraschung.  Ein kurzes, spontanes Treffen mit dem Bildungsminister Helmut Holter (DIE LINKE ). Beide haben als Kinder im gleichen Ort in Mecklenburg-Vorpommern gelebt. Und bei einer Einwohnergröße von gerade einmal 1000 Menschen kannte jeder, jeden. Schnell kam man darüber ins Gespräch. Mit einigen Geschenken und Informationen endete der spannende Besuchstag im Thüringer Landtag auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt.

Quelle: http://www.linksmueller.de/nc/themen/aktuell/detail/artikel/besuchergruppe-im-landtag-3/